23.11.2017
Startseite > Regional

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


21.12.2012
Treptow-Köpenick ehrte seine Sportler

Treptow-Köpenick (tours/PI): Am 20. Dezember 2012 ehrte das Bezirksamt während einer Festveranstaltung im Sportamt seine Sportler des Jahres 2012. Mit einer Vielzahl von erfolgreichen Teilnehmern an Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften sowie in diesem Jahr auch an den Olympischen Spielen ist der Bezirk wieder eine der erfolgreichsten sportlichen Regionen Europas. Zurückzuführen ist das insbesondere auf die ausgezeichnete Trainingsarbeit in den Sportvereinen und die Unterstützung durch den Bezirk und vieler Partner aus der Wirtschaft.

Im zurückliegenden Jahr sind insgesamt 243 Medaillen von Sportlerinnen und Sportlern der Vereine im Bezirk errungen worden. Davon 211 bei Deutschen, 17 bei Europameisterschaften und 9 bei Weltmeisterschaften. Und außerdem 6 olympische Medaillen, davon 5 silberne und sogar eine goldene. „Das sucht seinesgleichen. Ich zolle Respekt und gratuliere herzlich“, sagt zu diesem Anlass Bezirksbürgermeister Oliver Igel. Und er fügt hinzu: „Nicht siegen, dabei sein ist wichtig, lautet das sportliche Motto. Und so soll mein Gruß auch unseren Sportlerinnen und Sportlern gelten, die nicht so im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen, aber beständig die Farben ihrer Vereine und damit auch die unseres Bezirks vertreten. Und gleichermaßen ihren Helferinnen und Helfern, die sie dabei unterstützen und vieles erst möglich machen. Auch ihre Leistungen sind aller Ehren wert“.

Anlässlich der Ehrung der Sportlerinnen und Sportler 2012 des Bezirkes Treptow-Köpenick wurde zum 2. Mal der Zukunftspreis des Bezirkes durch den Bezirksbürgermeister, Herrn Oliver Igel und den Vereinsvorsitzenden des Fördervereins Mädchen, Frauen und Jugend e.V., Herrn Andreas Schadewitz, verliehen Sieger im Vereinswettbewerb wurde der Ruder-Club- Turbine Grünau e.V. Der Förderverein stellte 1500 € zur Verfügung, die zweckgebunden für Maßnahmen der Förderung von Frauen und Mädchen verwendet werden. Mit diesem Pilotprojekt möchte der Bezirk mit den Vereinen eine Vorreiterrolle in Berlin und bundesweit einnehmen und die Förderung des Ehrenamts und die Gleichstellung der Geschlechter voranbringen. Als wichtiges gesellschaftliches Anliegen soll dabei die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen in den Fokus der Aufmerksamkeit gestellt werden. Das Bezirksamt Treptow-Köpenick arbeitet in Kooperation mit der Senatsverwaltung Arbeit, Integration und Frauen, dem LSB Berlin, der Sportjugend Treptow-Köpenick, windworkers e.V. und dem Förderverein Frauen, Mädchen und Jugend e.V. sehr eng zusammen und möchte mit dem Pilotprojekt damit die Sportvereine des Bezirkes Treptow-Köpenick unterstützen.

Treptow-Köpenick ehrte seine Sportler
Für weitere Impressionen bitte auf das Bild klicken.

Copyright by Nebelhorn Verlag UG. Bildrechte für Fotos in voller Auflösung können je nach Verwendungszweck erworben werden. Kontaktdaten

 

 


© Nebelhorn Verlag 2011