26.09.2017
Startseite > Regional

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


06.09.2013
Protest gegen die Einstellung von Deutschlands einziger Ruderfähre im Linienbetrieb

Berlin-Köpenick (tour`s / M. Strukow-Hamel) - 18 125 Unterschriften an Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit übergeben.

Die Fährlinie 24 über die Müggelspree, die kleinste der sechs BVG-Fähren, ist Deutschlands einzige Ruderfähre im Linienbetrieb und wird mit dem Ruderboot „Paule III“ betrieben. Sie verbindet in Berlin-Köpenick die Kruggasse von Alt-Rahnsdorf mit den Spreewiesen von Müggelheim. Das Boot bietet Platz für acht Personen, auch Fahrräder werden befördert, alles zum Kurzstreckentarif der BVG von Ostern bis Anfang Oktober.

Seit Anfang dieses Jahres aber muss man in Berlins Südosten um das Fähridyll fürchten. Da wurde bekannt, dass in den Neuausschreibungen des Berliner Senats ab 2014 die Ruderfähre F24 gar nicht mehr erwähnt war und sie eingestellt werden soll.

Mit Unterschriftensammlungen und Protestaktionen wurde seit Ostern die vorerst letzte Saison der F24 begleitet, für die sich neben dem Heimatverein Köpenick viele Rahnsdorfer, allen voran Müggelseefischer Andreas Thamm mit seinem Fischgehöft am Ufer, sehr energisch engagierten. Denn diese Ruderfähre hat eine inzwischen 102jährige Tradition, ist bei Ausflüglern und Touristen, die oft von weit her kommen, sehr beliebt. Etwa 12 000 Nutzer werden pro Saison gezählt.

18 125 Unterschriften für den Erhalt des Ruderfährbetriebs wurden bei den Betroffenen der beiden Ortsteile und den Passagieren gesammelt. Dieses „Protestpaket“ wurde von Fischer Andreas Thamm, flankiert von Stefan Förster vom Köpenicker Heimatverein, dem „Hauptmann von Köpenick“ und Matthias Schmidt, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der BVV Treptow-Köpenick, an Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit übergeben.

Ob der Protest Erfolg hat, Fährmann Ronald Kebelmann, der schon seit zehn Jahren die Traditionsfähre unermüdlich rudert, dies auch 2014 tun darf, ist noch ungeklärt.

Näheres hierzu auch in der nächsten Regional-Ausgabe des tour´s-Magazins.



Fähre
Für weitere Impressionen bitte auf das Bild klicken.

Copyright by Nebelhorn Verlag UG. Bildrechte für Fotos in voller Auflösung können je nach Verwendungszweck erworben werden. Kontaktdaten

 

 


© Nebelhorn Verlag 2011