26.09.2017
Startseite > Regional

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


10.04.2014
Start in die Saison mit frühlingshaftem Schwung!

Berlin (tour's / PI) - Farbenfrohe Blütensträucher, Balkonblüher, die ihre ersten Knospen zeigen, Obstgehölze, Heckenpflanzen, Rosen und Rhododendren, Stauden, Blumenzwiebeln und mehr: Die Späth’schen Baumschulen, Berlins ältester produzierender Betrieb, feiern vom 12. bis 17. April den Start in die Saison mit frühlingshaftem Schwung!

Original gekleidete Spreewälderinnen in sorbischer Tracht laden kleine und große Gäste zum Ostereier malen in sorbischer Tradition ein. Gleich nebenan: eine Ausstellung des sorbischen Ostereiermuseums. Zum botanischen Malen und Zeichnen bittet die Malerin Cordula Kerlikowski und zeigt in den Späth’schen Baumschulen entstandene Werke.

Der Kräutergarten präsentiert österliche Kräuterarrangements und die Vielfalt seiner Spezialitäten: Kräuter für die Küche. Bis zu 25 Sorten Basilikum sind hier zu bekommen, dazu fein-aromatischer Rosmarin, Olivenkraut, Oregano von mild bis teuflisch-scharf, peruanischer Salbei und vieles mehr. Bei einer ausführlichen Kräuterberatung gibt es Tipps, wie die Kräuter zu pflanzen und zu pflegen sind, damit sie lange eine reiche Ernte bringen.

Highlight sind auch die 250 Tulpensorten aus aller Welt, die ab Mitte April ihre volle Pracht zeigen und sich in einer großen Sortenschau vor der historischen Packhalle präsentieren. Alle Tulpensorten können in der Zeit ihrer Blüte in den Späth’schen Baumschulen bestellt werden.

Das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität lädt zum Spaziergang im botanischen Garten für Gehölze mit Teichanlage ein. Mit seinem Brass-Quintett sorgt das BVG Orchesters für gute Laune mit Musik. Am Ostersamstag dann lädt das Hofcafé Späth zum Osterfeuer mit Stockbrotgrillen für die Kinder ein.



Copyright by Nebelhorn Verlag UG. Bildrechte für Fotos in voller Auflösung können je nach Verwendungszweck erworben werden. Kontaktdaten

 

 


© Nebelhorn Verlag 2014