23.11.2017
Startseite > Regional

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


13.12.2016
Drei Jahre Bürgerstiftung Treptow-Köpenick
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!

Berlin Treptow-Köpenick (tour's / EB) - „Stiften für die Ewigkeit - Helfen in der Gegenwart“. so lautet das Handlungs-Motto der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick. Im Oktober 2013 von 23 Gründungsstiftern ins Leben gerufen, feiert die Bürgerstiftung 2016 ihren 3. Geburtstag. Inzwischen unterstützen 28 Stifter, 35 Spender und ein Erblasser sowie ein Sponsor die Bürgerstiftung. Diese ist gemeinnützig und arbeitet ehrenamtlich. Wie Dr. Klaus Ulbricht, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung, auf der Festveranstaltung anlässlich des Jubiläums im Schloss Köpenick erneut unterstrich, ist die Förderung von ehrenamtlichem Engagement von Bürgerinnen und Bürgern Zweck der Stiftung. Das gilt besonders solchen Bereichen des Alltages wie die Jugend- und Altenhilfe, Erziehung und Bildung. Auch das Engagement in Kunst und Kultur, im Sport, im Einsatz für Demokratie und Toleranz, im Umwelt- und Naturschutz sowie im Denkmalschutz zählen dazu. „Im Sinne des Mottos: Von Bürgern für Bürger werden Geld, Zeit und Ideen für ehrenamtliche Projekte und deren Unterstützung eingesetzt“, hob Dr. Klaus Ulbricht hervor. Er informierte, dass bereits 17 Projekte gefördert wurden. So u.a. die Sanierung eines Zirkuswagens für ein Kinderprojekt, die Anschaffung einer Ausstellungsvitrine für den Tauchsportclub Adlershof, die Unterstützung des Winter-Trainingslagers der Kinder des Ruderclubs Ägir.

In Würdigung der Verdienste erhielt die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick vom Bundesverband Deutscher Stiftungen das Gütesiegel.

Viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhielt auch das Leitprojekt: „Kultur gegen Sucht“.

Stifter, Spender und Mitstreiter sind stets sehr willkommen./





Copyright by Nebelhorn Verlag UG. Bildrechte für Fotos in voller Auflösung können je nach Verwendungszweck erworben werden. Kontaktdaten

 

 


© Nebelhorn Verlag 2016