26.09.2017
Startseite > Sport

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


05.12.2011
Unions starke Hinrunde
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!
Berlin Köpenick (tour’s): UNION in Hochform
Zwar ist der 1. FC UNION BERLIN nicht Herbstmeister der 2.Fußball Bundesliga geworden, die Bilanz der Köpenicker lässt sich aber durchaus sehen. Mit dem Sieg gegen Energie Cottbus beendet die Mannschaft die Hinrunde auf dem stolzen 7. Tabellenplatz. Damit wird das Saisonziel, im einstelligen Bereich abzuschließen, immer wahrscheinlicher.

Wie groß der Beitrag der Fans für den Erfolg der Eisernen ist, zeigt ein Blick auf die Heimtabelle. Würden nur die Spiele im eigenen Stadion gerechnet, könnte Union sogar schon vom Aufstieg träumen. Nur zwei Mannschaften siegten bisher öfter zuhause. Lediglich zwei Niederlagen mussten die Anhänger in der Alten Försterei miterleben. Bei soviel fußballerischem Heimerfolg dürfte die Euphorie der Union-Fans über Weihnachten hinaus anhalten. Vielleicht hat das zur Folge, dass mehr Stadion-Aktien unter den Weihnachtsbäumen landen, als es die Verantwortlichen für möglich gehalten hätten - wir werden sehen.

Doch nicht nur zuhause konnten die Eisernen punkten. Auswärts schlug sich Union in der ersten Hälfte der Saison besser als in zurückliegenden Spielzeiten. Trotz der fehlenden Atmosphäre der Alten Försterei konnten immerhin zwei Siege und noch einmal drei Punkte aus Unentschieden errungen werden. Damit schafft es die Mannschaft auch in der Auswärtsstatistik in die erste Tabellenhälfte. Natürlich haben auch hier besonders treue Anhänger mit ihren Lobgesängen einen Beitrag geleistet - wie zuletzt in Rostock.

Köpenick freut sich über die Stärke seiner Profifußballer und hofft auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Saison in der Rückrunde.

Union Berlin
Union Berlin

 

 


© Nebelhorn Verlag 2011