24.11.2017
Startseite > Sport

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


08.05.2014
1. UCI BMX Supercross World Cup in Deutschland
Olympiaqualifikation im Mellowpark Berlin
MellowparkDavid Ulrich - Red Bull Content Pool
MellowparkDavid Ulrich - Red Bull Content Pool
Foto: Mellowpark
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!
Berlin Köpenick (tour's / PI) - Der Mellowpark in Berlin ist Gastgeber für den ersten UCI Supercross World Cup in Deutschland. Am 13. und 14. Juni 2014 kämpfen 20 internationale Teams mit mehr als 200 Fahrern um World Cup-Punkte in der Königsdisziplin des BMX-Race-Sports. Die weltweite Rennserie zählt zu den spektakulärsten Sportdisziplinen. Die besten Fahrer können sich für die Olympischen Spiele 2016 qualifizieren.

Auch die deutsche BMX-Nationalmannschaft kämpft im Mellowpark um wertvolle Punkte für die Olympiaqualifikation. Das Team trainiert seit April auf der Anlage in Berlin-Köpenick. Für Bundestrainer Florian Ludewig ist sie die „derzeit anspruchsvollste Strecke der Welt“. Er hofft auf einen Heimvorteil gegenüber der starken Konkurrenz aus den USA, Frankreich oder Australien. Vor allem Luis Bretthauer rechnet sich Chancen aus, nach seiner Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 2013 – der ersten deutschen WM-Medaille im BMX-Sport überhaupt. BMX-Race erlebt seit einigen Jahren wieder starken Zulauf. Seit 2008 ist der Sport olympisch, seine Regeln sind einfach: Die Teilnehmer starten von einem bis zu zehn Meter hohem Startturm. Acht Fahrer treten pro Lauf gleichzeitig gegeneinander an, die ersten vier kommen in die nächste Runde – bis zum Finale. Dort zählt nur noch der Sieg auf dem ca. 350 Meter langen Parcours aus Rampen und Steilkurven.

Gemeinsam mit Sportlern, Jugendlichen und dem langjährigen Partner Red Bull hat sich der Mellowpark zum ersten BMX Race Standort mit einer Supercross-Strecke in Deutschland entwickelt. Anders als in vielen anderen Austragungsorten des World Cups ist das Gelände keine reine Sportanlage, sondern ein Jugend-, Sport- und Freizeitpark. Mitglieder des Betreibervereins all eins e.V. haben ihn in den vergangen Jahren ehrenamtlich aufgebaut. Heute genießt der Mellowpark europaweit einen exzellenten Ruf: nicht nur wegen der Sport- und Musikveranstaltungen, sondern auch wegen der entspannten Atmosphäre auf dem 60.000 Quadratmeter großen Grundstück direkt an der Spree. Jeden Tag verbringen hunderte Jugendliche hier ihre Freizeit.

Besucher des World Cups können sich deshalb auf dem gesamten Mellowpark frei bewegen, zusätzliche BMX-Shows anschauen und die anderen Sportanlagen (u.a. für Basketball, BMXFreestyle, Skateboard) nutzen. Am Sonntag nach den Wettkämpfen (15. Juni) können Kinder und Jugendliche Trainingsworkshops unter professioneller Anleitung besuchen. Dieses breite Angebot rund um die Wettkämpfe ist einmalig in der gesamten World Cup-Serie.

Tickets sind ab sofort erhätlich über : www.Ticketmaster.de

 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2014