24.11.2017
Startseite > Sport

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


05.08.2015
Favoritensieg bei Starboot-Regatta auf dem Müggelsee
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!
Berlin Treptow-Köpenick(tour's / KM) - 21 Teams aus den Niederlanden, Dänemark, Polen und Norddeutschland verzeichnete der YCBG als Veranstalter der Distriktmeisterschaft des 13. Distriktes der Northern Sea Group. Bekannteste Teilnehmer und Favoriten waren die amtierenden Weltmeister aus Berlin Robert Stanjek/Frithjof Kleen vom Yachtclub Berlin- Grünau und dem Verein Seglerhaus am Wannsee. Ein weiterer sehr Prominenter hatte sich für sein Starbootdebüt entschieden. Jochen Schümann, zweifacher Olympiasieger in der Soling-Klasse holte sich seinen Starbooterfahrenen Ex-Vorschoter Ingo Borkowski ins Boot und ging das Abenteuer Starboot an. Der Hintergrund, der Kommodore des YCBG hat eine Einladung zu einem Starbootevent auf den Bahamas und wollte die Gelegenheit dieser Distriktmeisterschaft auf dem heimatlichen Müggelsee nutzen, um Erfahrung mit dieser nicht ganz einfachen Klasse zu sammeln. Zugleich war es für ihn eine gute Einstimmung auf die Segel-Europameisterschaften in der Soling-Klasse. Diese findet bekanntlich auf dem gleichen Gewässer vom 13.bis 19. September 2015 statt.

Zwei Tage mit leichtem bis mittleren Wind ermöglichten bereits sechs Wettfahrten. Danach gab es eine deutliche Führung für die Weltmeister aus Berlin. Dahinter gruppierten sich mit Thomas Allert/Ben Kloos (Niederlande), Felix Gold/ Philipp Behn (VSaW/NRV) und Jochen Schümann/Ingo Borkowski (YCBG) drei Duos mit jeweils 23 Punkten ein. Der Sonntag brachte dann mit Windstärken von 6 – 7 Bft aus West Bedingungen, die nicht jeder Manns Sache waren. An der ersten Luv-Marke führten Schümann/Borkowski vor Jensen/Jeppesen (Dänemark) und Stanjek/Kleen. Die Weltmeister griffen an. Die Dänen hatten keine Chance. Stanjek/Kleen marschierten weiter in Richtung Spitze. Schümann/Borkowski wollten kontern und das war es – der Spibaum tauchte ins Wasser – die Schümann-Premiere im Star endete mit Mastbruch! Die Weltmeister gewannen souverän das Distrikt Championat 2015. Platz zwei ging an das Berlin-Norddeutsche Duo Gold/Behn. Auf Platz drei schoben sich noch die Schweriner Heiko Winkler/Uwe Thielemann (SYC). Auf Rang vier dann Jochen Schümann/ Ingo Borkowski.



 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2015