28.05.2020
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


05.12.2011

Barrierefreiheit auf dem Weg zum Qualitätsmerkmal im Deutschlandtourismus

Berlin (tour´s-PI): Jüngst beschäftigte sich der Deutsche Bundestag in einer Plenardebatte mit dem Thema „Barrierefreier Tourismus“. Dazu erklärt die Tourismuspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Marlene Mortler, dass nach dem Willen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Barrierefreiheit zu einem Qualitätsmerkmal des Deutschlandtourismus werden solle:

„Als wichtigen Schritt auf dem Weg dahin begrüßen wir das von der Bundesregierung im Oktober 2011 gestartete Projekt zum barrierefreien Tourismus. Dieses sieht vor, in den nächsten zwei Jahren eine einheitliche Kennzeichnung für barrierefreie Produkte entlang der gesamten Servicekette zu entwickeln. Parallel dazu starten Schulungsmaßnahmen zur Qualifizierung der Leistungsträger und der Aufbau einer Internetplattform für barrierefreie Angebote und Dienstleistungen. Von der Nationalen Koordinierungsstelle für Alle e.V. (NatKo) wird auf der Tourismusmesse ITB im März 2012 erstmals der „Tag des Barrierefreien Tourismus“ organisiert. Dieser wird ebenfalls helfen, die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken. Wir appellieren an die Tourismuswirtschaft und die Tourismusverbände, diesen Thementag stärker zu unterstützen. Er bietet die Chance, bestehende Initiativen zu präsentieren und besser zu vernetzen. Auch die Unionsfraktion will dazu beitragen, die Voraussetzungen in Deutschland für barrierefreies Reisen zu verbessern. Wir haben daher im Tourismus-Ausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zu diesem Thema beantragt. Sie wird am 8. Februar 2012 stattfinden. Barrierefreiheit darf nicht nur zu Gelegenheiten wie dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken.“

MdB Marlene Mortler

 

 


© Nebelhorn Verlag 2011