10.04.2020
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


09.12.2012

Spreewald Thermenhotel mit „Bademantelgang“ eröffnet

Spreewald Thermenhotel mit „Bademantelgang“ eröffnetSpreewald Thermenhotel mit „Bademantelgang“ eröffnet
Bild: TMB
Spreewald Thermenhotel mit „Bademantelgang“ eröffnetSpreewald Thermenhotel mit „Bademantelgang“ eröffnet
Bild: TMB
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!
Burg (tour`s / TMB) :
Das jüngste Hotel Brandenburgs steht mitten im Spreewald, im Kurort Burg. Direkt neben der Spreewaldtherme eröffnete am 4. Dezember das Spreewald Thermenhotel, ein Vier-Sterne-Haus mit 83 Zimmern und 166 Betten. Bereits während der Bauphase wurde das Hotel mit dem „International Hotel Application Award“ für das europaweit beste Design-Konzept ausgezeichnet. Die Jury lobte insbesondere die Verwendung regionaltypischer Elemente und von Naturmaterialen im Interieur. Für die Inneneinrichtung der Zimmer haben die Architekten Erlenholz aus dem Spreewald verwendet, im Kaminzimmer dominiert eine große Wand aus heimischen Ziegelsteinen. In jedem Zimmer dient eine große Fotografie mit einem Motiv aus dem Spreewald als Blickfang. „Wir haben das Gebäude aus der Landschaft heraus entwickelt“, erklärt Architekt Ernst Ulrich Tillmanns.

Das Thermenhotel möchte Anlaufpunkt sowohl für Wellnesstouristen und Aktivurlauber als auch für Tagungsteilnehmer sein. Über einen Bademantelgang ist es direkt mit der Bade- und Wellnesslandschaft der Spreewald Therme verbunden. Hotelgäste können die Anlage kostenlos besuchen und erhalten die Möglichkeit zur exklusiven Nutzung am frühen Morgen.

Nach 17-monatiger Bauzeit durschnitten bei der Eröffnungsfeier die Bauherren Dr. Stefan und Jürgen Kannewischer gemeinsam mit dem brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck, dem Landrat für Spree-Neiße Harald Altekrüger sowie weiteren Gästen das Band als Symbol für den Start des Hotelbetriebs. Am 5. Dezember checkten bereits die ersten Gäste ein. Für Dr. Stefan Kannewischer, der den Bau mit der Kannewischer Management AG geplant und realisiert hat, ist das Thermenhotel neue Herausforderung und Fortführung eines erfolgreichen Konzeptes zugleich. „Es lag einfach nahe, mit der Eröffnung eines Hotels den nächsten Schritt zu wagen. Der Trend zum Thermentourismus ist ungebrochen, die Spreewald Therme zieht nun schon seit sieben Jahren Menschen aus Nah und Fern an“, erklärt Dr. Kannewischer.

Aus allen Zimmern blickt man sowohl vom Bett als auch vom offenen Badbereich auf die Landschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Spreewald. Die Preise liegen je nach Saison und Wochentag zwischen 65,00 und 78,00 Euro pro Person im Doppelzimmer, inklusive Frühstück und Nutzung der benachbarten Spreewald Therme. Dort können die Gäste im 5.000 Quadratmeter großen Wellness- und Badebereich mit SoleBad und Sauna entspannen. „Für die Besucher der Therme soll das Hotel ein zweites Zuhause sein, das es ihnen ermöglicht, ihren Aufenthalt beliebig zu verlängern und richtig auszuspannen”, so Geschäftsführer Dr. Stefan Kannewischer.



 

 


© Nebelhorn Verlag 2011