21.11.2017
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


08.12.2014

Ein Peenetaler für die Natur

Bitte auf die Vorschaubilder klicken!


Anklam / Stolpe (tour´s / PI - A.E.) - Mit gutem Gewissen Geld ausgeben und anderen damit eine Freude machen – dazu bietet der „Peenetaler“ ab sofort Gelegenheit. Zwar sind diese Taler nicht aus echtem Gold und Silber, doch in sich haben sie es allemal. Mit ihnen können Naturschützer die sogenannten „Sahnestücken“ des Naturparks Flusslandschaft Peenetal in Mecklenburg-Vorpommern und damit Flächen von europaweiter Bedeutung erhalten.

Die Idee ist denkbar einfach: „Mit dem Erwerb eines Peenetalers unterstützten die Käufer ein Jahr lang die Pflege wertvollster Landschaft direkt vor ihrer Haustür“, so Klaus Oldenburg vom Naturpark-Förderverein. Die Rechnung ist dabei ganz simpel: Ein Euro finanziert zehn Quadratmeter schützenswertes Peenetal für die Dauer eines Jahres. Eine Art „Peenetal-Patenschaft“ auf Zeit also. Mit dem Verkauf der Taler erhoffen sich Oldenburg und dessen Mitstreiter Einnahmen, um beispielsweise winmalige Orchideenwiesen bei Gützkow oder Mehlprimel-Flächen mähen zu lassen. Nur so können diese auch künftige Generationen verzaubern. Der Hintergrund: „Bis 2014 war die Pflege der Gützkower Orchideenwiesen als Ausgleichsmaßnahme für Straßenbauprojekte finanziert“, erklärt Naturparkleiter Dr. Frank Hennicke. Ab 2015 aber steht kein Geld mehr zur Verfügung. Deshalb begrüßt er die Aktion des Fördervereins ausdrücklich.

Als Abnehmer für die Peenetaler haben die Initiatioren vor allem Urlauber im Blick. Kein Wunder: Stehen doch Touristiker aus der Flusslandschaft dieser Idee sehr positiv gegenüber. „Die Besucher kommen aus ganz Deutschland, um die naturbelassene Peene hautnah zu erleben. Und so mancher ist bereit, einen Obulus für den Erhalt dieser traumhaften Natur hierzulassen“, ist sich Antje Enke vom Büro für Medien und Tourismus in Anklam sicher.

Inzwischen sind die handtellergroßen Plaketten aus der Druckerei eingetroffen und werden ab sofort in drei Varianten zum Kauf angeboten. „Wir haben bronzene, silberne und goldene Peenetaler im Angebot, die einem Wert von 25 Euro, 50 Euro und 75 Euro entsprechen“, so Klaus Oldenburg. „Jeder kann damit wählen, wie groß die Fläche sein soll, die er zwölf Monate lang unterstützt: 250, 500 oder auch 750 Quadratmeter.

Zu erwerben sind die Peenetaler ab sofort über das Naturparkzentrum in Stolpe Tel. 03 97 21- 56 29 10 sowie über Abenteuer Flusslandschaft in Anklam, Tel. 0 39 71 - 24 28 39



 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2014