26.09.2017
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


19.01.2015

Grüne Woche: Bühne frei für die BUGA 2015

Bitte auf die Vorschaubilder klicken!


Berlin (tour´s / H.-J. Kolbe) - Mit seiner Landesschau in Halle 21a präsentiert sich das Land Brandenburg zum 23. Mal als attraktiver Wirtschaftsstandort. Dabei gibt es eine rein zufällige Duplizität in Zahlen: Die Messe Berlin veranstaltet in diesem Jahr die 80. Grüne Woche und an 80 Ständen bieten rund 200 Aussteller aus Brandenburg ihre Produkte an.

Aber der kulinarische Rundgang führt auch in die Tourismusregionen des fünftgrößten Bundeslandes. Im Mittelpunkt steht diesmal bevorstehende Bundesgartenschau in der Havelregion. Damit werden alle Tage der weltgrößten Endverbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau genutzt, um das gärtnerische und vor allem auch touristische Thema Bundesgartenschau in der Havelregion weiter nach vorne zu schieben.

„Fünf sind eins" - das ist das Motto der diesjährigen Bundesgartenschau. Ihre Austragungsorte erstrecken sich entlang der Havel von Brandenburg an der Havel, über Premnitz, Rathenow bis hin nach Havelberg. Noch nie haben sich Orte, die sich über eine Distanz von fast 80 Kilometern am Fluss entlang erstrecken, zusammengeschlossen, um eine Bundesgartenschau auszurichten. Geworben wird für die länderübergreifende Blumenschau auf der Grünen Woche gleich an vier Stellen. In der Brandenburg-Halle 21a, in der Blumenhalle 9, in der Sachsen-Anhalt-Halle 23b sowie in Halle 4.2. Das Ziel, etwa 1,5 Millionen Besucher ab Frühjahr in die Havelregion zu locken, erfordert jede Menge Werbung. Auf der Bühne der Brandenburg-Halle übernehmen das BUGA-Maskottchen Wilma Wels, die BUGA-Geschäftsführung und Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Thiemann diese Aufgabe im Namen der gesamten BUGA-Mannschaft. Die Einladung in die Region der kommenden Bundesgartenschau beinhalten auch Entdeckungen in Brandenburgs idyllischem Naturpark Westhavelland. Er umgibt große Teile des diesjährigen BUGA-Geländes. Ein möglichst mehrtägiger Besuch ermöglicht es den Gästen, die unterschiedlichsten Facetten der BUGA 2015 zu erleben.



 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2015