21.11.2017
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


23.08.2015

Zuwachs bei den Gästeübernachtungen über dem Bundesdurchschnitt

Bitte auf die Vorschaubilder klicken!


Neustrelitz (tour's / PI) : - Die Zahl der Übernachtungen im Land Brandenburg nahm im ersten Halbjahr 2015 um 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu. Im Bundesdurchschnitt war es ein Plus von 3 Prozent. Dies ergaben vorläufige Berechnungen des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg. Aus dem In- und Ausland besuchten rund 2,1 Millionen Touristen und damit 4,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2014 das Land Brandenburg. Jeder neunte Brandenburger Gast kam aus dem Ausland, davon jeder dritte aus Polen, den Niederlanden oder dem Vereinigten Königreich. Damit kamen im 1. Halbjahr 2015 mehr Gäste aus dem Ausland nach Brandenburg als im gesamten Jahr 1999.

Laut Statistik waren das Seenland Oder-Spree (296 000 Gäste), der Spreewald (282 900 Gäste) und der Fläming (230 000 Gäste) am beliebtesten.

Deutlich mehr Besucher konnten im Monat Juni die Stadt Brandenburg und das Havelland verzeichnen, sicherlich auch der Bundesgartenschau BUGA zu verdanken.

Ausführliche Berichte und Reportagen aus dem Land Brandenburg in der nächsten Ausgabe des tour´s-Magazins mit dem Schwerpunkt „Wasserwelten“.



 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2015