26.09.2017
Startseite > Tourismus

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


04.10.2016

Unterwegs im Oderbruch

RügenCover Karte
Bild: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
RügenCover Karte
Bild: Tourismusverband Seenland Oder-Spree
Bitte auf die Vorschaubilder klicken!


Bad Saarow (tour's / PI) :

Urwüchsige Natur, eine intakte Tierwelt und (lebendige) Historie, die zu entdecken lohnt: Das Oderbruch zählt zu den faszinierendsten Landstrichen bundesweit. Im Frühjahr und Herbst hört man hier vielerorts den typischen „Trompeten“-Ruf der Kraniche, manchmal aber auch einfach nur Stille. Die Gegend ist zudem ein wahres Rad- und Wanderparadies.

Die neue Faltkarte „Unterwegs im Oderbruch“ zählt die lohnendsten Ausflugsziele auf: Angefangen von Schloss Neuhardenberg, einst Sitz des preußischen Staatskanzlers und Außenministers Karl August Fürst von Hardenberg, bis hin zum „Theater am Rand“ in Zollbrücke, Auftrittsort von Star-Mimen wie Ursula Karusseit und Thomas Rühmann. Anderswo lassen sich Künstler in ihren typischen Oderbruchhöfen über die Schulter schauen. Urige Dorfschänken laden zur Rast ein.

Pedalritter schätzen den „Oderbruch-Bahn-Radweg“, der auf 130 Kilometern Länge am stillgelegten Gleis verläuft. Auf der „Königstour im Oderland“ wandeln Radler wiederum auf den Spuren des „Alten Fritz“. Der hatte mit der Trockenlegung des Binnendeltas einst für die Ansiedlung von rund 1500 Auswanderer-Familien gesorgt.

Mit ca. 60 Kilometern Länge und einer Breite von bis zu 20 Kilometern wirkt das Oderbruch auf der Landkarte eher unscheinbar. Doch gerade das macht den Reiz dieser Gegend aus. Hier gibt es ganz viel auf kleinem Raum zu entdecken. Diese Landschaft zu erkunden, verspricht Ausflugsgenuss pur.

Die Faltkarte „Unterwegs im Oderbruch“ erscheint in einer Auflage von 20000 Stück. Sie ist ab sofort in allen Touristinformationen im Oderbruch und beim Tourismusverband Seenland Oder-Spree unter www.Seenland-OderSpree.de erhältlich.

 

 


© Nebelhorn Verlag UG 2016