21.11.2017
Startseite > Sport

Diese Seite einem Freund empfehlen.

 

Ihr Name:


Ihre E-Mail Adresse:


E-Mail Adresse des Empfängers:


17.02.2012
Gelungenes Finale bei der 7. Eisstockmeisterschaft
Berlin-Schönefeld (tour’s / Johannes Perthen): Es war ein spannendes Finale am gestrigen Donnerstag. Nach der ersten Kehre führte die Freiwillige Feuerwehr Selchow mit 5:0. In den beiden folgenden Kehren holten die aufgrund ihres Erstauftritts bei diesem Turnier als Außenseiter gestarteten FESOTECler zunächst zum 5:3 auf, um dann mit 5:8 in Führung zu gehen. Doch in der zweiten Hälfte des Finales zeigen die Jungs von der Feuerwehr, dass sie die gewieftere Mannschaft bildeten. Ohne dem Gegner auch nur noch einen einzigen Punkt zu gönnen, erhöhten sie ihren Zählerstand in den verbleibenden Kehren auf 10, dann auf 13 und schließlich auf 16 Punkte zum 16:8 Endstand. Damit hatte sich das Feuerwehr-Team die Meisterschaft gesichert.

Für die unterlegenen Wettkämpfer von FESOTEX stellte das Ergebnis keineswegs eine Enttäuschung dar. Als Vizemeister haben die Debütanten immerhin die Chance, sich im nächsten Jahr noch zu steigern. Bis dahin haben Gordon Hasse und die 12 Mitarbeitern seiner in Fehrbellin beheimateten Firma für technische Textilien noch Zeit genug zu trainieren. Spaß hat es den Prignitzern auf jeden Fall gemacht – von der Auslosung bis zum Finale. Und dass nicht nur das Spiel der FESOTEXer von hoher Qualität ist, konnten alle Anwesenden am Zeltdach der Eisstock-Arena sehen – das wie ein Aushängeschild der Firma über dem Turnier schwebte.

Kaum Enttäuschung war auch beim Team Palm-Werbung zu spüren, wenngleich der schon traditionell erfolgreiche Vorjahresvizemeister in diesem Jahr eigentlich auf den Titel gespielt hatte. Selbst als die in rot Gekleideten knapp das Finale verpassten, zeigten sich Mannschaft und Unterstützer sportlich und jubelten beim Finale kräftig mit. Besonders auffällig waren dabei die Damen mit ihren rot blinkenden Teufelshörnern. Wie es der Zufall wollte, war der Preis für den dritten Platz des Teams ausgerechnet das von Optikermeister Ramin gestiftete Gutscheinpaket. Erst wenige Tage zuvor hatten die Werbefachleute für Ramin einen Banner für die Veranstaltung angefertigt!

TeufelchenJubelten nicht nur für das eigene Team: die blinkenden Teufelchen.

Ganz knapp verfehlte das Team TRAINICO das Treppchen. Doch die erstmals angetretene Mannschaft hatte mit dem Einzug in die Finalrunden bereits mehr erreicht als erwartet. Ebenso sahen es die Mitstreiter vom Team VEOLIA, die sich nach der Vorrunde dieses Finaltages im Spiel um Platz fünf gegen die Hygieneprofis von HILDEBRANDT & BARTSCH durchsetzten. Für die Spezialisten im Bereich Umweltservices ist das achtenswerte Ergebnis sicherlich Anreiz genug, im nächsten Jahr wieder anzutreten.

Daran, dass die 7. Eisstockmeisterschaft zu einem vollen Erfolg wurde, hatten viele Beteiligte ihren Anteil. Besonders das engagierte Schiedsrichterkollegium vom Eisstockverein sowie der dauerhaft die Stimmung am brodeln haltende Moderator Kai sorgten dafür, dass die Spiele durchweg reibungslos und unterhaltsam verliefen. Kai schaffte es sogar, das gespannte Publikum während des Finales zu einer einwandfreien La Ola zu animieren. Bei soviel Engagement dürfte der erst kürzlich für den Wellness-Bereich des Holiday Inn Berlin Airport – Conference Center eingestellte Mitarbeiter seine erste Bewährungsprobe erfolgreich absolviert haben.

Das Fazit von Hotelchef Thomas Tarnok fällt überaus positiv aus. „Alles hat prima geklappt. Wir erlebten in der neuen Eisstock-Arena spannende Wettkämpfe bei toller Stimmung und das bei wechselhaftem Wetter – von Sonne, viele Wind bis Schnee und Regen. Besonders prickelnd war das Finale. Es war eine Freude die 22 Teams zu beobachten. Mein Glückwunsch gilt allen, natürlich an erster Stelle den Siegern“, sagte er.
Bei der abschließenden Après-Eisstockparty nutzte er die gesellige Atmosphäre bei Leckerem vom Buffet, um zu den 8. Eisstockmeisterschaften im Februar 2013 einzuladen. Außerdem informierte er über weitere Event-Highlights des laufenden Jahres in seinem Haus. Dazu zählen die Feierlichkeiten zur Eröffnung des neuen Großflughafens im Juni. Alle seien eingeladen, von der Dachterrasse des Hotels aus die Geschehnisse rund um den neuen Tower zu beobachten. Die Rotarische Gesellschaft von Berlin und der Rotarier-Airport-Club Berlin Brandenburg laden zudem zu einem großen Kongress ein. Schließlich werde am 10. September im großen Kongresssaal des Hotels die Vor-Eröffnungsfeier der neugestalteten ILA stattfinden. In den folgenden Tagen ermöglicht die Dachterrasse einen exklusiven Blick auf die große Flugshow.

Anmeldungen zur 8. Eisstockmeisterschaft 2013 können ab sofort hier vorgenommen werden.

Sponsor Optiker Ramin
Eine besondere Rolle bei den Eisstockmeisterschaften fällt den Sponsoren zu. Neben dem Hauptsponsor Mercedes Benz Niederlassung Berlin engagierte sich unter anderem auch Optikermeister Ramin (ganz rechts im Bild) bei der diesjährigen Veranstaltung. "Seine Gewinner" vom Team Palm-Werbung freuen sich über den von ihm gestifteten Preis.

 

 



Weitere Artikel zu diesem Thema:

7. Eisstockmeisterschaft im Holiday Inn Berlin Airport eröffnet

Berlin-Schönefeld (tour’s/Johannes Perthen): Bei einem zwanglosen Get-Together wurden am vergangenen Freitag die 7. Eisstockmeisterschaften im Holiday Inn Berlin Airport - Conference Centre eröffnet. Insgesamt 22 Teams kämpfen bis Mittwoch in den Vorrundengruppen um Punkte ...mehr >>>
Eisstockmeisterschaft 2012
Letzte Chance für Anmeldung zur 7. Eisstockmeisterschaft

Berlin-Schönefeld (tour’s): Zum mittlerweile 7. Mal findet ab Freitag, den 10. Februar 2012, die Eisstockmeisterschaft im Holiday Inn Berlin Airport - Conference Centre statt ...mehr >>>
Eisstockarena
© Nebelhorn Verlag 2011